Richterworte mit biblischem Gewicht

“Schwerkranke dürfen Cannabis anbauen, sofern für sie keine alternative Therapie existiert, urteilt ein Gericht. Der Kläger muss trotzdem verzichten.” (taz)

So läuft Berichterstattung in Deutschland ja immer. Ein Gericht hat entschieden, so ist es also. Zur Not soll nochmal ein schlaueres Gericht ran, also die nächste Instanz. Aber die Juristen sind es, die die Welt zusammenhalten.

Die Idee, dass all so Zeug – ob man kiffen darf oder nicht etwa – nichts anderes als eine beliebige Konvention ist, die jederzeit geändert werden könnte, lebten wir in einer Demokratie, diese Idee kommt den Journalisten offenbar nie. Man nimmt das so hin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>