Marihuana? Es geht um Demokratie

marihuana-legalisieren-coloradoDer Journalisten-Run auf die nackte Tatsache, dass in Colorado (USA) mit Beginn dieses Jahres der Verkauf von Marihuana erlaubt ist, zeigt in erschreckender Weise, für wie undemokratisch alle unser eigenes Land halten, – zurecht, unausgesprochen.

Denn warum sollte es uns mehr als ein “So what?” entlocken, wenn wir in unserem Land entscheiden könnten? Wir hätten eben weiterhin (ideologische) Repressionspolitik oder (liberale) Selbstbestimmung. Aber wir müssten nicht seit Tagen auf Colorado starren, wo offenbar unerklärliche Mächte etwas unvorstellbares hervorbringen: die Bevölkerung hat entschieden, dass Kiffen (im Privaten) okay ist.

Aber in Deutschland kommentieren nicht einmal die großkopferten, talkshowpräsenten Journalisten, die sich vermutlich eher als Politiker-Trainer sehen, die Entscheidungsfreiheit des Volkes herbei. Hier gafft man lieber auf dieses merkwürdige Land, in dem offenbar immer noch alles möglich ist, wovon man in Schnarchland nicht einmal in der Silvesternacht geträumt hat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.