Mit der Europawahl per Du

+ Sollen wir Berufspolitiker durch ausgeloste Bürger ersetzen? Ja, natürlich, meine ich (allerdings nur im Parlament).  Jörg Sommer sieht das ganz anders und setzt vor allem auf das Korrektiv der Bürgerbeteiligung. Wir haben lange diskutiert, zunächst für den Podcast ?Macht:Los!, dann noch ergänzend für eine Textversion bei Telepolis. Bitte hören oder lesen.

+ Über die verrückte Idee des Eigentums an Grund und Boden werden wir noch lange und ausführlich zu sprechen haben. Kollege Florian Felix Weyh hat ein interessantes Feature zu Art. 14 GG gemacht, zu “Eigentum verpflichtet“.  Nach einem Radiobeitrag vor einiger Zeit habe ich auch nochmal versucht, zur offenen Diskussion zu mahnen – denn gerade die Medien machen da mal wieder eine traurige Figur: Journalismus für die Mächtigen.

+ Der Deutsche duzt Familie, Freunde und Arschlöcher, Kinder, Jugendliche und – auch außerhalb seines Territoriums – Ausländer.

+ Wie wenig repräsentativ unsere gesellschaftliche (Medien-)Öffentlichkeit ist, sieht man sehr deutlich vor Wahlen: niemand, der irgendwie noch eine Rolle spielen möchte, ruft zur Wahlverweigerung auf, sagt, welch großes Blödsinnstheater das doch alles ist – obwohl bei den letzten Malen mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten genau so gehandelt haben. Wir Nichtwähler bzw. “Ungültigwähler” haben keine Lobby. Da passt es doch, dass sich die Diakonie unser annimmt: “Unerhört – die Nichtwähler”

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.