Currently browsing category

Kultur

Filmkritik: Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?

Neu im Kino: der Dokumentarfilm “Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?”
Es ist ein Film mit tollen Bildern – aber leider ohne journalistische Botschaft. Das war schon anhand der Pressetexte zu befürchten, denn ich zumindest konnte nicht ausmachen, was der Film eigentlich will. Und tatsächlich reißt er verschiedene Themen an und präsentiert auch einzelne interessante Statements, klärt aber keinen einzigen Aspekt wirklich auf, so dass man nach dem Film schlauer wäre.

Print Friendly, PDF & Email

Perfektes Album einer schlechten Band

Musik bedeutet mir viel – aber Konzertbesuche waren trotzdem nie so meins. Meist ist mir der Aufwand viel zu groß (und der Eintrittspreis zu unverschämt); nur für wenige Künstler mache ich mich auf. Andererseits höre ich mir von jeder für mich neuen Band wenn möglich ein Live-Album an, um zu …

Print Friendly, PDF & Email

Tucholskys Deutschlandbuch in neuer Fassung

Kurt Tucholsky war kein “Comedian” – er war beruflich vor allem ein politisch engagierter Kritiker im besten Sinne. Leider wird das über seine vielen seichten, mitunter auch nur seicht gelesenen Texte vergessen, u.a. weil am Anfang und am Ende seines publizistischen Schaffens jeweils eine – autobiografisch konnotierte – Liebesgeschichte stand: …

Print Friendly, PDF & Email

Gärbox für Brotteig, Pizza und andere Teiglinge

Wer beim Brot backen nicht von der Jahreszeit und den theoretisch verschiedenen Temperaturen in Heizungsraum, Wohnzimmer und Keller abhängig sein möchte, kommt um einen kleinen Ort exakter Temperaturkontrolle nicht umhin. Vermutlich jeder Hobbybäcker fragt sich bei den ersten Rezepten, die er liest: wie soll das gehen, den Teig mal bei …

Print Friendly, PDF & Email

Zu viel Tuch im Kopf

Gerne würde ich die ewige und nun wieder besonders aktuelle “Kopftuchdebatte” ja einfach nur idiotisch finden und ignorieren. Aber leider ist sie ein Indiz für eine grundlegende Störung in dieser Gesellschaft: ihre gigantische Angst vor Freiheit. Die darf nämlich gefahrlos nur theoretich beschworen werden: wir leben in einer freiheitlichen (demokratischen) …

Print Friendly, PDF & Email

Jägertopfschmarrn

Die Jagd ist ein wunderbar emotionales Geschehen. Den einen archaischer Urtyp des Menschseins, zumindest des männlichen, den anderen grausames Freizeitvergnügen gut betuchter und schlecht beseelter Waffennarren. Das macht die Diskussion um Änderungen im Jagdgesetz nicht gerade einfach. Beispielhaft dafür ein taz-Beitrag von Heiko Werning und die Diskussionen dazu auf Facebook. …

Print Friendly, PDF & Email

Ampelweiber

Wenn Menschen Langeweile haben oder ohne einen anständigen Beruf gelernt zu haben Geld verdienen möchten, machen sie in “Gender”. Im Mai 2014 sorgte eine gewisse Martina Matischok-Yesilcimen mit einem stark verfristeten (Berlin halt!) Karnevalsauftritt für so viel Erheiterung, dass sogar mein Erstgeborener davon mitbekam, obwohl es ganz entfernt um Politik …

Print Friendly, PDF & Email

Brotpanscher

Über das angeblich kunstvolle am Bäckerhandwerk habe ich mich schon oft gewundert. Etwa, wenn die „Vollkornbrötchen“ aus ganz verschiedenen „Backstuben“ in weit auseinanderliegenden Teilen unseres Brotlandes – sehr gleich schmecken, riechen, ausschauen. Oder wenn eine Bäckerei zwar für ihre nach alter Familientradition handgemachten Brötchen wirbt, in der Variante „Komposthaufen“ (Malmsheimer) aber den billigsten Kochschinken*) vom Discounter statt vom Metzger nebenan vergräbt.

Print Friendly, PDF & Email

Nervhood

“Ey Alter (was) laberst du?!” Das sind wohl die höflichsten Worte, die an die vielen lobpreisenden Verehrungsschreiber zu richten sind, die vor “Boyhood” auf ihre abgewichsten Knie gefallen sind. Was hatte ich noch kurz vor dem Kinobesuch bei Programmkino.de gelesen: “[Regiesseur Richard Linklater] gelingt ein filmisches Familienalbum, das ebenso klug …

Print Friendly, PDF & Email