Reybrouck gibt Demokratie-Debatte wichtigen Impuls

„Against Elections“ – „Gegen Wahlen“, der Titel eines neu übersetzten Buches von David Van Reybrouck ist Programm. Der belgische Historiker legt ausführlich dar, warum Abstimmungen bzw. Wahlen keine demokratische Methode sind – und es auch nie sein sollten. Reybrouck plädiert: für Auslosungen. Das Buch, das er bereits vor drei Jahren …

Print Friendly

SPAM hatte keine PR

+ Zunächst herzlichen Glückwunsch an Spiegel.de, dass nun nach 10 Jahren doch mal jemand Zeit gefunden hat, bis ans Ende der eigenen Website zu scrollen und dort etwas aufzuräumen. Hatte der Helgoländer Vorbote bereits Anfang 2007 empfohlen.  (Dabei hatte die Satire-Rubrik „SPAM“ wirklich mal gut angefangen und sicherlich war mit …

Print Friendly

Restverstand evakuiert

+ „Gaulands Kommunikationsstrategie ist alte Populisten-Schule: Man stellt etwas in den Raum, auf das man im Zweifel nicht festgelegt werden kann; die Anhänger aber verstehen die Botschaft ganz ohne Zweifel.“ Befand am Sonntag Sebastian Fischer von spiegel.de. Und es ist alte Journalisten-Schule, einen Furz als Orkan zu verkaufen, statt auf …

Print Friendly

Willkommen im Doof-Club

+ Wie wäre es, die Knipser begrüßten „die zugestiegenen Fahrgäste“ persönlich, wie eine ordentliche Stewardess oder schlicht beim unvermeidlichen Knipser-Kontakt, anstatt mit dieser Pseudo-Höflichkeit alle 20 Minuten über Lautsprecher zu nerven? + Zeitungen sind auch nur Blogs. Die SZ macht ernsthaft aus einer Fahrkartenkontrolle in der S-Bahn eine große (Helden-)Geschichte. …

Print Friendly

Losentscheide

Für Gremien oder gar einzelne Aufgaben Menschen auszulosen, anstatt sie zu wählen, zu delegieren, zu berufen, zu benennen o.ä. ist vielen immer noch eine dubiose Vorstellung: was da alles passieren kann… Für die „aleatorische Demokratie“ ist die Auslosung von Bürgern als Stellvertreter für alle natürlich essentiell – und es ist …

Print Friendly

Schafft den Beleidigungsparagraphen ab

„Ich hätte es natürlich auch nicht gerne, dass man mich öffentlich beleidigt“ – so lautet das Problem mit der juristischen Ehr-Konstruktion. Es ist kein demokratischer Fortschritt, wenn der spezielle Passus der „Majestätsbeleidigung“ (§ 103 StGB) demnächst wie angekündigt gestrichen wird. Denn die Beleidigung soll strafbar bleiben (§ 185 StGB) – …

Print Friendly

Jan Delete

+ Immer diese devote Grundgesetzvergötterung! Rheinische Post: Darf Satire nach wie vor alles? Christian Ehring:  Den Rahmen definiert das Grundgesetz. Der ist in Deutschland zum Glück sehr weit gesteckt. Dafür bin ich sehr dankbar. Es gibt selbst in Europa Länder, in denen Satire weitaus weniger darf. (Quelle) Das GG ist, …

Print Friendly

Orientierungslose Geflügelhetze per Handy

+ Neo Magazin Royal „zensiert“: Oh Deutschland, dein Kindergarten. Jeder darf das Gedicht „Schmähkritik“ von Jan Böhmermann finden, wie er mag, und assoziieren, was das Hirn hergibt. Nur: Es geht darin ganz sicher nicht um den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan (selbst wenn Böhmermann das gewollt haben sollte). Es geht …

Print Friendly