Currently browsing tag

Wochensammler

Nur Psychopathen

Mit einem kleinen Test zur Sozialkompetenz von Twitternutzern hatte Staatssekretärin Dorothee Bär (CSU) vor drei Wochen zu Tage gefördert, dass die vernehmbaren Nutzer dieses Gesprächsdienstes allesamt Psychopathen sind. Bär selbst war noch davon ausgegangen, es gäbe dort auch Politiker und Journalisten ohne Psychopathie. Ihr Satz, entrissen einem längeren Interview der …

Lieblicher Hass

+ Die Kriminalisierung verbaler Wut kann einem ganz gewalt(tät)ig auf den Senkel gehen. Dabei ist es biologisch völlig klar, dass wir nicht alle Menschen gleichermaßen mit Liebe bedenken können – übrigens auch die Hate-Speech-Fighter nicht, die alle False-Hater exportieren wollen. + Typisches Beispiel: die grüne Bezirksbürgermeisterin  Monika Herrmann. Sagt ein …

Die unverbindliche Bahn und Versandhandel am Automaten

 + Was die DB so unter “unverbindlich” versteht: Bahncard 100 wie abgebildet für nur 2.249 EUR, gültig 3 Monate, ohne Rücktrittsrecht oder sonstwas, natürlich im Voraus zu zahlen. Ein lustiges Angebot, “unverbindlich” die teuerste Fahrkarte der DB zu testen. Mehr Verbindlichkeit geht wohl nicht. (Aber den Preis erfährt man ja …

Gratuliert Eumann zum Diplom / Schwarzhunde

+ Marc Jan Eumann war mir schon immer unsympathisch, das muss ich einfach bekennen. Sicherlich hat dazu beigetragen, dass er über all die Jahre nicht ein einziges Mal auf eine journalistische Anfrage von mir reagiert hat. Aber vermutlich hätte ich ihm zunächst zum Diplom-Journalisten gratulieren müssen. Denn gerade beklagt er …

Wenn Fürsten über Almosen fürs Volk reden

+ Das Paradethema des journalistischen Sesselfurzers ist die Soziopathologisierung der menschlichen Energiewende. Weil aus der hungernden eine satte Mehrheitsgesellschaft geworden ist, sehen auch vorgeblich korrekt belichtete Rechercheure die Politik in der Pflicht: Verbote & Gebote gegen den Wohlstandsbauch. Natürlich ist uns allen klar, dass sich die lieben Kolleginnen   und Kollegen …

Eischweinerei für den Rindermann

+  Über die Abgründe von stern.de  ist schon viel  geschrieben worden. Dennoch möchte ich hier auf eine Borniertheit zum Krieg Auto gegen Fahrrad hinweisen. Vorwegzuschicken ist: der  Teaser passt so wenig zum Duktus des Artikels, dass er wohl eher nicht vom Autor stammt, sondern von der Redaktion (Anfrage läuft). Letztlich …

Wozu eigentlich diskutieren?

In den letzten Wochen habe ich wieder in zig (Kurz-)Dialogen versucht, den Sinn von Wahlenthaltungen durch Nichtteilnahme oder ungültige Stimmabgabe zu erläutern. Wie schon bei den Vorwüfen des Bahnbashings angedeutet: es ist unglaublich ermüdend und frustrierend zu sehen, dass Argumente meist keine Rolle spielen, dafür der persönliche Glaube alles ist. …

Bengalos überall

Elke Twesten hat einen erst zwei Monate alten Kommentar von sich gelöscht, in dem sie die Grünen noch als die wichtigste Partei angepriesen hat. Das sieht nicht nach glaubwürdigen Inhalten aus. Der Volltest von Twesten ist hier geleakt. Dies und weitere Notizen hier im Wochensammler.

Klimahelikopter

+ Was versteht Klaus Brinkbäumer, Chefredakteur des SPIEGEL, unter “Demokratie”, die er mit seinem Heft verteidigen möchte, “insbesondere in Zeiten wie diesen, in denen Demokratie derart ernsthaft in Frage gestellt wird: durch Terrorismus, durch Rechtspopulisten, durch Angriffe auf Medien, durch Lügenpresse-Kampagnen.” (Quelle: dpa-Interview) Wie ann Terrorismus Demokratie infrage stellen? Und …

Breitscheidbart

+ “Der Kieler Terrorexperte [Joachim] Krause […] empfiehlt Israel als Vorbild im Anti-Terror-Kampf.” Der Witz ist nicht zu toppen, deshalb auch kein Bezahlklick auf den Rest des Artikels bei Handelsblatt.com Doch, doch, super Strategie, die Israel da seit fast 70 Jahren fährt – nur Friede, Freude, Eierkuchen. (Ich bin nicht …