Feministen haben Frauen nicht unter Kontrolle

Was hätten es die Feministen doch so leicht, wenn die Frauen nicht wären. Permanent tanzen einzelne – mit High-Heels und sexy Minirock – aus der Reihe, betätigen ihren Schwamm zwischen den Ohren und machen danach noch den Mund auf. Es ist zum Heulen – für die Feministen.
Zu Alice Schwarzers peinlichem Brief an Kristina Schröder, akkurate Unionsministerin für alles außer Männer, ist nichts zu sagen, Schröderin ihr Interview war gut, allein einige Spiegel-Fragen waren manohmandämlich.

Nun aber die Sache mit Charlotte Roche, die via Spiegel Bundespräsident Christian Wulff lapidar Sex angeboten hat. Das erregt die Feministen.

Offenbar gehöre Roche “zu der Generation, die Sex als Belohnung für gutes/ braves Benehmen anbietet! Aus welchem Jahrhundert stammt die Frau?!” (via Doris Knecht)

Sollte sich recherchieren lassen, denke ich. Mein Tipp: Ende des letzten. Doof aber auch, dass die Roche ihren eigenen Kopf, Witz und Unterleib hat. Emanzipation ist die Knechtschaft der Frau unter der Frau.
Flohzirkus, das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.