Rundfunklizenzen fürn Arsch

Der bayerische “Medienminister” (es gibt wohl nichts, was sich nicht ein Ministerium unter den Bürokratennagel reißen könnte) Thomas Kreuzer will die Pflicht zur Rundfunklizenz teilweise abschaffen – aber natürlich trotzdem die Kontrollmacht behalten. Das ist alles wahlweise bürokraticher Nonsens oder Despotismus. Die Zeiten, wo Frequenzen knapp waren und es nur Staatsrundfunk gab, sind schon ein paar Tage vorbei. Warum sollte was auch immer im Internet verbreitet werden so behandelt werden, als seien Rundfunkfrequenzen knapp und die Politik (in Form von Behörden) müsse da mit ihrer Weisheit zulangen. Alles Quatsch.

Es soll jeder im Internet verbreiten können, was er mag – ob das nun irgendein Beamtenhirn für “Rundfunk” hält oder nicht (der Rundfunk, der nichts rund funkt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.