Blogs als Medienkritik?

Einen Teil meiner Zeit verbringe ich als Medienjournalist, also letztlich als Journalist, der sich mit Journalismus befasst. Das keineswegs nur in Form von “Medienkritik”, sondern auch konstruktiv in Beratung und Fortbildung und Forschung.
Ein ganz kleiner Teil dieses medienjournalistischen Tuns stellt “Spiegelkritik” dar. 2006 bin ich wie die Jungfrau zum Kinde zur Mitarbeit bei Spiegelkritik.de gekommen – und hatte den Blog später komplett an der Backe. Dazu gäbe es einiges zu sagen – ein paar Dinge habe ich in einem Interview mit einer Studentin gesagt, die ihre Abschlussarbeit über Watchblogs geschrieben hat (die mich sehr interessiert hätte, aber leider nicht öffentlich ist, weil einige Interviewpartner der Veröffentlichung nicht zugestimmt haben – irgendwieso).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.