Currently browsing tag

Demokratie

Auslosung von Jugendlichen für Beratungsgremium

Zur Evaluation der beiden Youth-Citizens-Jurys habe ich einen kleinen Aufsatz geschrieben, den ich – da sich das Erscheinen des geplanten Sammelbandes wohl noch ein wenig verschiebt – einstweilen im Citizens-Jury-Blog veröffentlicht habe. Eine einfache Vorstellung des Modells gibt es in einer Broschüre (Bild: Ausschnitt des Covers), die ich an Interessenten …

DfD Probierhäppchen 2

Die realen Kräfteverhältnisse ließen freilich gar nichts anderes zu. Es musste ein Staatswesen geschaffen werden, das kompatibel zu und untertan den Siegermächten ist. Parteien gibt es schließlich nicht, weil sie gut zur Demokratie passen würden, sondern weil sie hervorragende Machtinstrumente sind. Mit nichts lässt sich der Verstand so gut ausknipsen wie mit dem Eintritt in eine Partei. Und wer ihr nicht beitritt, der soll sich wenigstens durch ihre Wahl versündigen. ´
Teil 2 des Auszugs aus “Demokratie für Deutschland”, Editorial

Rund ums Demokratie-Buch

Demokratie für Deutschland – Von unwählbaren Parteien und einer echten Alternative Leseproben, Ergänzungen, Aktualisieurngen zum Buch “Demokratie für Deutschland – Von unwählbaren Parteien und einer echten Alternative”: ->Inhaltsbeschreibung und Erläuterungen (Pressetexte, Summary) ->Leseproben (aufeinander aufbauend): eins, zwei, drei. ->Aleatorische Demokratie: Kurzfassung zur Idee eines Bürgerparlaments -> Interview auf Telepolis -> …

Demokratie für Deutschland

In “Verbannung nach Helgoland” hatte ich 2004 schon angedeutet, wo es meiner Meinung nach hingehen müsste. Aber der Alternative zur Parteiendemokratie unseres Landes habe ich darin wenig Raum gegeben, weil ich es viel wichtiger fand Einigkeit darüber zu erzielen, DASS sich grundsätzlich was ändern muss. Den Heilsplan wollte ich nicht …

Wenn wir in einer Demokratie leben würden

Wenn sich eine Volksmeinung bilden könnte und diese dann auch politisch umgesetzt würde, wenn wir also in einer Demokratie leben würden, die ihren Namen verdient, dann wäre vieles grundlegend anders. Wie genau, lässt sich natürlich nicht prognostizieren, zumal es nicht mit einer Meinungsumfrage zu eruieren ist (denn demokratisch Willensbildung ist …

Gott baut S21 (vermutlich vom Teufel getrieben)

Für was Berichterstattung eigentlich gut sein soll, müsste sich die Zeitung „Heilbronner Stimme“ mal intensiv fragen. In einem Kommentar zum Projekt „Stuttgart 21“, der zwar über Agentur promotet wurde, aber bei der „Stimme“ selbst nicht online steht, heißt es: „Die Argumente sind ausgetauscht, die Bagger angerollt. Da tut es gut, …